Orientierungsrahmen Schulqualität in Niedersachsen

Der Orientierungsrahmen verfolgt das Ziel, Schulen bei der Schulentwicklung zu unterstützen. Er beschreibt die Erwartungen und Anforderungen an die Schulen. Im Orientierungsrahmen werden für die Inklusion bedeutsame Qualitätsbereiche und -merkmale erläutert.

Folgende sechs Qualitätsbereiche werden differenziert:

1. Ergebnisse und Wirkungen,

2. Lehren und Lernen,

3. Leitung und Organisation,

4. Ziele und Strategien der Schulentwicklung,

5. Bildungsangebote und Anforderungen,

6. Kooperation und Beteiligung.

Weiterführende Informationen

Kontakt

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln